Dieses Bild entspricht einer vereinfachten Darstellung der feinstofflichen Energiekörper eines Menschen, der Aura bzw. Corona. Je nach Entwicklung der Person durchdringen weitere Lichtkörper den physischen Körper und erscheinen im Aussen.
Ansicht von innen nach aussen: physischer Lichtkörper, aetherischer Lichtkörper (Blaupause), emotionaler Lichtkörper, mentaler Lichtkörper und spiritueller Lichtkörper. Der Astralkörper, der alle anderen Lichtkörper umfasst, ist nicht abgebildet.
Der physische Lichtkörper und der aetherische Lichtkörper sind für die Energieheilung am wichtigsten, da sie auf energetischer Ebene dem materiellen physischen Körper entsprechen und bestehende bzw. anstehende Unstimmigkeiten (Krankheiten und Disharmonien) spiegeln.

Diese Zeichnung zeigt eine Verunreinigung der feinstofflichen Lichtkörper und eine leichte Verschmutzung des physischen Lichtkörpers, die sich im materiellen physischen Körper manifestieren kann.
Verunreinigungen entstehen durch schädigende Gefühle wie Angst, Furcht, Hass, Wut, Neid, Gier, Eifersucht, Traurigkeit, ...
Diese Gefühle nehmen durch wiederholtes Denken Formen an, können zu einem Muster werden und im weiteren auch ein Eigenleben entwickeln.

Hier sehen Sie wie die Energiekörper zweier Menschen inneinander übergehen, was eine Möglichkeit der Übertragung von unreinen Energien ist.
Ein gesunder Energiekörper wird keine unreinen Energien durchlassen bzw. aufnehmen. Ist eine Person jedoch geschwächt, so können schädliche Energien deren Lichtkörper beeinträchtigen.
Schwächung entsteht z.B. bei: Verletzung, Schock, Überbelastung, Stress, falscher Ernährung, durch Sucht, leben in verschmutzer Umgebung (Umwelt), ...
Bevor es zu einer Beeinträchtigung unserer Körper kommen kann, senden diese immer Signale. Erst durch die mehrmalige Missachtung der Notsignale, schafft die Person selbst die Voraussetzungen für Krankheit.

Diese Grafik veranschaulicht eine Deformation der Lichtkörper, welche durch ein unausgewogenes Leben entstehen kann

  • Eine Person ist nur im Kopf und vernachlässigt die Gefühle.
  • Eine Person arbeitet zuviel und vernachlässigt die Freizeit.
  • Eine Person sorgt nur für andere und vergisst sich selbst.
  • Eine Person macht ständig Dinge, die sie nicht gerne tut.:
  • Eine Person widmet sich nur geistigen Angelegenheiten und vernachlässigt materielle.
  • Eine Person ignoriert die väterlich (+), mütterliche (-) oder kindliche (o) Seite die in allen Menschen ist.
  • Eine Person hält an alten Dingen oder Gewohnheiten fest, wodurch auf der einen Seite eine Stauung und auf der anderen eine Blockade entsteht.

    Dadurch entsteht ein Ungleichgewicht, wodurch der Mensch aus der Balance gerät (Mitte kommt).

    Eine Verunreinigung, Verletzung oder Deformation der Energiekörper hat immer eine Wirkung auf den materiellen physischen Körper und umgekehrt.

  •