Diese Zeichnung veranschaulicht wie eine Person eine direkte Sendung einer energetischen Information bewusst macht, indem sie an einen bestimmten Menschen denkt.
Reagiert der Empfänger auf das Signal und nimmt es an, so werden energetische Information auf diese übertragen.
Nicht angenommene Informationen werden, abhängig von der Reaktion des Empfängers, aufgelöst (transformiert), in der Umwelt verteilt oder, in abgeschwächter oder verstärkter Form, an den Sender zurückgesandt.
Reine Informationen werden den Empfänger, und auch den Sender, stärken. Durch negative Strahlung schädigen wir nicht nur unsere Umwelt, sondern immer auch uns selbst.
Umso wichtiger ist es alle Informationen die wir aussenden bzw. empfangen (auf uns wirken lassen bzw. die uns beeinflussen), zu filtern.

Ausstrahlung ist das Strahlen des momentan präsenten Seins eines Menschen durch den materiellen Körper.
Auf diesem Bild sehen Sie einen gesunden energiereichen Menschen, der auf Grund seiner reinen Ausstrahlung vor negativen Einflüssen und unreinen Energien von Aussen geschützt ist.
So strahlen wir auf unterschiedlichen Ebenen (materiell, emotional, Herz, mental, geistig-spirituell) reine oder unreine Energien in unser energetisches Umfeld aus und ziehen dementsprechend Energien an.
Die Energien (Informationen) die wir aussenden sind von unseren Gedanken geprägt und von unseren Emotionen gefärbt.
Auf diese Art und Weise wirken wir persönlich in der Umwelt und verursachen bzw. beeinflussen wir Situationen.

Diese Grafik zeigt die sogenannten Gesundheitsstrahlen des ätherischen Körpers, die den materiellen Körper durchdringen und bei einem gesunden energiegeladenen Menschen senkrecht von der Hautoberfläche abstehen.
Diese Strahlen wirken wie Stacheln und halten schädliche Energien und Energieformen von uns fern.

Unter gewissen Umständen kann diese natürliche Schutzvorrichtung geschwächt werden:

  • Verletzung od. Krankheit: es steht weniger Energie für die Aufrechterhaltung der Strahlen zur Verfügung, da diese vom materiellen Körper zur Selbstheilung benötigt wird.
  • Erschütternde oder erdrückende Einflüsse von aussen.
  • Verwirrung: die Gesundheitsstrahlen geraten durcheinander, wodurch sie nicht mehr abstehen.
  • Übermüdung: die Gesundheitsstrahlen hängen nach unten und wir fühlen uns schlapp.
  • Negative Gedanken oder Emotionen, an denen, über einen längeren Zeitraum, festgehalten wird.

    Hier sehen sie den Filter unserer Lichtkörper, ein energetisches Gitternetz.
    Dieses Gitternetz liegt um unsere Energiekörper, filtert Informationen und schützt vor schädlichen Energien.
    Bei Beschädigung dieses Gewebes (Risse, Löcher) besteht die Möglichkeit, dass Energien an uns herankommen die stören können. Ist der Filter verstopft, so ist auch der Energie- und Informationsfluss gehemmt.

    Wenn Sie die Haut eines Menschen näher betrachten, dann können Sie folgendes feststellen:

  • Durch Poren werden Stoffe unterschiedlicher Art von innen nach aussen transportiert und umgekehrt.
  • Haare wachsen durch sie, welche eine Schutz-, Leit- und Filter-Funktion übernehmen.
  • Die Haut ist wie ein Gitternetz über den Körper gespannt, sie schützt, filtert und leitet.
  • Über die Haare, die Haut und die Poren werden laufend verschiedenste Informationen und Stoffe wahrgenommen (gefühlt), angenommen oder abgestossen, aufgenommen oder abgegeben bzw. weitergeleitet.

    Mikroskopisch betrachtet gleicht die Haut eines Menschen der Hülle von Pflanzen bzw. Tieren und ist nur in ihrer Konsistenz verfeinert.

  •